Musikworkshop 2018

Musik 2018

30. Juli - 03. August 2018
High Life ist auch im Jahr 2018, zum dritten Mal in Folge, zu Gast in der Therapieeinrichtung Eppenhain. Ebenso wie in den beiden Jahren davor stieß das Musikprojekt auf rege Begeisterung unter den Teilnehmer*innen, und so fanden sich schnell zwölf Jugendliche, die ihrer Kreativität freien Lauf lassen wollten. Wir, die Studierenden, Moni, Tamta, Thea und Robin der Frankfurt University of Applied Sciences, standen den Jugendlichen während der Woche unterstützend zur Seite und begleiteten das Musikprojekt.


Nachdem wir den Ablauf der Woche kurz vorgestellt- und eine Kennenlernrunde gemacht hatten, bekamen die Teilnehmer*innen eine Einführung in das Magix Music Maker Programm und so dauerte es nicht lange, bis die ersten Lieder Gestalt annahmen. Obwohl die Anzahl der vorgefertigten musikalischen Loops begrenzt ist, die das Programm zur Verfügung stellt, kamen zu unserem Erstaunen die unterschiedlichsten Musikrichtungen zustande. Wieder einmal zeigten die Jugendlichen aus Eppenhain, was musikalisch in ihnen steckt und nutzten jede Gelegenheit, um ihr Talent zum Ausdruck zu bringen. Neben Hip-Hop, Techno und Pop war auch ein Reggae Song vertreten und indianische Klänge luden auf eine musikalische Abenteuerreise ein. Ein Teilnehmer verzichtete komplett auf die vorgefertigten Loops und spielte seine eigene Melodie mit einem Keyboard ein. Eine andere Teilnehmerin nahm sich eine Karaoke Version eines bekannten Liedes und sang den Text dazu ein. Dies sind nur einige Beispiele der musikalischen Vielfältigkeit und der Potenziale, die in dieser Woche zum Vorschein kamen. Deutlich wurde das nochmals durch das eigenständige Texten der Teilnehmer*innen. In den Texten konnten sie ihre eigenen Erlebnisse zusätzlich zum Ausdruck bringen. Hierbei spielten Vergangenheit, Gegenwart und die Vorstellung einer besseren Zukunft eine besonders große Rolle. Die Teilnehmer sangen über die Hürden im Leben, aber auch davon sich nicht unter kriegen zu lassen und nach vorne zu schauen. In jedem der Texte schwingt eine positive Einstellung mit.
Gegen Ende der Woche bekamen die Jugendlichen die Möglichkeit, ihre Werke vor der gesamten Einrichtung Eppenhain zu präsentieren. Schön war dabei, dass alle Jugendlichen sich auch nach anfänglicher Schüchternheit am Ende trauten, ihr Lied vorzustellen. Neben dem wohlverdienten Applaus bekamen die Jugendlichen sowohl Anerkennung, als auch Lob für ihre Lieder. Eine Teilnehmerin stellte ihr Lied „Fliegen lernen“ sogar außerhalb der Einrichtung vor.
Für uns und den Rückmeldungen zufolge auch für die Jugendlichen, war die gemeinsame Woche ein tolles Erlebnis. Auf beiden Seiten wurden neue Erfahrungen gemacht, neue Interessen haben sich entwickelt, und vor allem hatten wir alle riesigen Spaß.

Studierenden-Team // Tamta / Moni / Thea / Robin
Teilnehmer/innen // Julian / Jonas / Luca / Alex / Alina / Gina / Sarah / Jaqueline / Paul / Nils / Michael / Luc

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok