Musikprojekt 2015

24. - 28. August 2015

In der vorletzten Sommerferienwoche zog die Musik in die Therapeutische Einrichtung Eppenhain ein.
Für eine Woche verwandelten die beiden Studierenden Lars und Steffi die Räumlichkeiten der hauseigenen Schule in eine Beat-Werkstatt und ein Tonstudio. So wurde Musik statt Schule gemacht.
In dieser Zeit arbeiteten die Jugendlichen konzentriert und mit großem Eifer an den sechs mitgebrachten Laptops an eigenen HipHop- und Technowerken. Es entstanden unterschiedlichste Beats und jeder konnte entsprechend seinem Musikgeschmack Songs herstellen.


Eine Teilnehmerin ist schon längere Zeit als Singer/Songwriterin aktiv und nahm einen selbst komponierten Song mit Akustikgitarre und Gesang auf.
Während der Woche herrschte eine gelassene, freundliche und vor allem sehr produktive Atmosphäre.
Freitag nachmittags präsentierten die Jugendlichen ihre Werke in der Einrichtung. Sie bekamen Lob, Anerkennung und viel Applaus für ihre Songs. Vor allem zwei Teilnehmer, die erst seit wenigen Wochen in der Einrichtung sind, beeindruckten durch ihren Rap „Drei Fünf Therapie“, eine Anspielung auf §35 des Betäubungsmittelgesetzes „Therapie statt Strafe“.

mp3 Zieh dein Ding durch

Studierenden-Team // Steffi / Lars
Teilnehmer/innen // Dustin / Jannik / Michelle / Oliver/ Ossama / Vivien / Yannik / Michelle

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok