Tagesstätte Bahnweg Betreutes Wohnen (Jugendberatung und Jugendhilfe e.V.)

Die Tagesstätte Bahnweg wendet sich an Suchtmittelabhängige, die sich in einer Betreuung befinden sollen und Leistungen nach SGB XII erhalten. Auch Personen, die über andere Kostenträger wie Krankenkasse, Rentenversicherungsträger, Unfallkasse finanziert werden sowie Rentner, die die sozialhilferechtlichen Voraussetzungen erfüllen, können betreut werden.

Zur Zielgruppe gehören suchtkranke Männer und Frauen im Alter von 18 bis 65

- die in ihrem Allgemeinzustand reduziert und/oder chronisch krank sind
- die unter zusätzlichen somatischen und/oder psychiatrischen Störungsbildern leiden
- die im Zusammenhang mit dem Suchtmittelmissbrauch stehen
- für die eine medikamentöse Behandlung der Abhängigkeit mittels Opiatsubstitution sowie der Begleiterkrankungen indiziert ist,
- bei denen auf Grund der chronifizierten Suchtmittelabhängigkeit die Wiederherstellung der Erwerbsfähigkeit wegen nicht vorhandener Rehabilitationsfähigkeit und/oder mangelnder Rehabilitationsbereitschaft meist nicht mehr möglich ist

Die Besucherinnen und Besucher der Tagesstätte sollen Unterstützung bei der Tagesgestaltung im Sinne von Alltagsbewältigung, Kontaktfindung und Teilhabe am gesellschaftlichen Leben erhalten.

Mehr Infos unter: http://www.drogenberatung-jj.de/index.php/tagesstaette-bahnweg